Dienstag, 23. September 2014

Dimensionen der Spalteneruption

Bisher wurden heute 60 Erdbeben aufgezeichnet. Das stärkste ein M5.2 um 04:33 Uhr Ortszeit in 4,9 km Tiefe am Nordostrand der Bardarbunga Caldera, gefolgt von einem M4.5 um 13:44 Uhr.
Die meisten Erdbeben werden heute im Bereich der Caldera aufgezeichnet. Bisher nur vereinzelte Beben unter dem Dyke.

Automatisch aufgezeichnete Erdbeben seit Mitternacht
Copyright Icelandic Met Office

Die Spalteneruption im Holuhraun Lavafeld hält weiterhin auf dem Niveau der Vortage an. Direkt am Baugur Krater erreicht das neue Lavafeld eine Höhe von 30 m, an anderen Orten 18-22 m und die durchschnittliche Höhe der gesamten 37 km² beträgt 14 m.

Wie gestern bereits berichtet, beträgt das Gesamtvolumen des neuen Lavafeldes 0,4 - 0,6 km³. Damit ist es auf Island das zweitgrößte der letzten 150 Jahre. Nur die Eruption der Hekla vom 29. März 1947 bis 21. April 1948 erschuf ein größeres Lavafeld mit einem Gesamtvolumen von 0,8 km³. (Informationen zum Hekla Ausbruch 1947-48: http://de.wikipedia.org/wiki/Hekla#1947.E2.80.931948)
Die kontinuierliche Förderungsrate derzeit ist beeindrucked. Das Hekla Lavafeld entstand in 13 Monaten. Demgegenüber unser neues Lavafeld bei der derzeitigen Rate in 2-3 Wochen die Ausmaße des Hekla Lavafeldes erreicht. Dann wäre die Eruption ca. 5 Wochen alt.

Das Icelandic Met Office brachte heute eine neue Zahl heraus. Das Volumen der Gesamtabsenkung der Caldera
beträgt 0,6 km³. Ob das ein Zufall oder ein Zusammenhang mit dem Volumen des Lavafeldes ist, kann ich derzeit noch nicht sagen.
Wäre es ein Zusammenhang, dann wäre der gesamte Magmaausstoß der Spalteneruption exakt mit dem Volumen der Absenkung der Caldera in Verbindung zu bringen.
Sobald die nächsten Daten in diese Richtung veröffentlich werden, wissen wir mehr.


Hier noch ein Video von Geologen der University of Iceland. Aufnahmezeitraum 12. - 21. September: https://www.facebook.com/video.php?v=950919134922551&set=vb.933177740030024&type=2&theater


Kommentare:

  1. "Die Spalteneruption im Holuhraun Lavafeld hält weiterhin auf dem Niveau der Vortage an. Direkt am Baugur Krater erreicht das neue Lavafeld eine Höhe von 30 m, an anderen Orten 18-22 m und die durchschnittliche Höhe der gesamten 37 km² beträgt 14 m."

    Woher hast du die Informationen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine Informationen sind immer von IMO oder Seiten die mit IMO kooperieren. In diesem Fall: http://jardvis.hi.is/bardarbunga_2014

      Löschen